HIS-NORD
Hafeninformations System HIS-NORD

Die moderne Internet-Lösung für kommerzielle Seehäfen

zur
  • Planung, Steuerung und Kontrolle der Hafendurchlaufprozesse
  • An- und Abmeldung aller Schiffe mit
  • Reisedaten ETA, ATA ...
  • Ladungsangaben entsprechend Gutartenschlüssel NST 2007
  • Gefahrgutinformationen für Transporte auf See entsprechend den geforderten Beförderungsvorschriften
  • Waste-Angaben
für
  • Behörden
  • z.B. Hafenämter, Wasserschutzpolizei, Zollfahndung u.a.
  • Ladungsangaben entsprechend Gutartenschlüssel NST 2007
  • Hafenärztliche Dienste der Gesundheitsämter in Verbindung mit der Nutzung der Fachanwendung ISGA® HAD
  • kommerzielle Dienstleister
  • z.B. Makler, Hafenbetriebe, Umschlagbetriebe, Schlepper, Lotsen, Entsorger
mit
  • zahlreichen automatisierten Prozessen
  • Export von Reise- u. Gefahrgutinformationen per Webservices an das National Single Window (NSW) Deutschland
  • Import von Reise- u. Gefahrgutinformationen aus IT-Systemen von Reedereien und Hafenbetrieben
  • Webservices mit der Fachanwendung ISGA® HAD
  • fortlaufender Optimierung auf Grund fachlicher und gesetzlicher Anforderungen
  • jährlichen Anwendertagen

Ein Blick zurück

Ständig wachsende Anforderungen an alle an der Schifffahrt beteiligte Unternehmen sowie Änderungen von Richtlinien der EU und der Bundesrepublik zur elektronischen Meldepflicht erforderten 2006 ein schnelles Handeln der Beteiligten und des Landes Mecklenburg-Vorpommern.

Der Informationsaustausch auf derzeit überwiegend noch kommerziellen Wegen wie Fax und Telefon oder per Email sollte mit den neuen Mitteln des Internets verbessert werden.

Fachlich in enger Abstimmung mit den Hafenämtern des Landes Mecklenburg-Vorpommern sowie weiteren am Hafendurchlaufprozess beteiligten Behörden und Dienstleistern 2006 konzipiert, stand das HIS-MV im Januar 2007 für die Häfen des Landes zur Verfügung. Die sehr gute fachliche Lösung ermöglichte im Januar 2011 den kurzfristigen Einstieg für die landeseigenen Häfen Schleswig-Holsteins. Es erfolgte die Umbenennung in HIS-MV/SH.

Die zentrale Internet-Plattform für alle Beteiligten im Hafen

Vorteile und Funktionen
  • Ortsunabhängige Nutzung – Voraussetzung ist ein herkömmlicher Internet-Browser
  • Direkter Zugriff auf Vesseltracker zur Darstellung der Schiffspositionen mittels AIS-Informationen
  • die zentrale Datenbank bietet
  • eine verbesserte Koordinierung der Hafendurchlaufprozesse innerhalb eines Hafens
  • Einheitliche und übergreifende Stammdaten für alle beteiligten Behörden, Ämter und Unternehmen
  • abgestufter Zugriffsrechte durch definierte Rechte- und Rollenstrukturen
  • Häfen sind durch die Mandantenfähigkeit voneinander getrennt
  • Unbegrenzte Anzahl der Nutzer und Häfen (aktuell in 17 Häfen und 64 Behörden / Unternehmen)
  • Rückverfolgen sämtlicher Vorgänge in die Vergangenheit
  • Inklusive einem Archiv für sämtliche aus dem System versandte Emails
  • Möglichkeiten des Datei-Uploads für Bilddateien z.B. von Zertifikaten und Waste-Meldungen
  • Generieren von Berichten zum Gefahrgut oder für statistische Auswertungen als PDF- oder Excel-Datei
  • Fahrplanmodul zur automatisierten Erstellung von Abfahrten und Hafendurchläufen

fachlich - schnell - aktuell

Zentrale Datenbasis

permanente, zeitnahe und umfassende Darstellung verkehrsbezogener Daten

Verordnungen und Richtlinien
  1. Verordnung für die Häfen in Mecklenburg-Vorpommern (Hafenverordnung - HafVO M-V) Vom 17. Mai 2006
    LINK: hier klicken
  2. Verordnung über die Beförderung gefährlicher Güter in den Häfen von Mecklenburg-Vorpommern (Hafengefahrgutverordnung - HGGVO M-V) Vom 22. Januar 2008
    LINK: hier klicken
  3. Gesetz über die Nutzung der Gewässer für den Verkehr und die Sicherheit in den Häfen (Wasserverkehrs- und Hafensicherheitsgesetz - WVHaSiG M-V) Vom 10. Juli 2008
    LINK: hier klicken
  4. Gesetz über die Entsorgung von Schiffsabfällen und Ladungsrückständen im Land Mecklenburg-Vorpommern (Schiffsabfallentsorgungsgesetz - SchAbfEntG M-V) Vom 16. Dezember 2003
    LINK: hier klicken
  5. Verordnung über das Anlaufen der inneren Gewässer der Bundesrepublik Deutschland aus Seegebieten seewärts der Grenze des deutschen Küstenmeeres und das Auslaufen (Anlaufbedingungsverordnung - AnlBV) vom 18. Februar 2004 (BGBl. I Seite 300)
    LINK: hier klicken
  6. RICHTLINIE 2010/65/EU DES EUROPÄISCHEN PARLAMENTS UND DES RATES vom 20. Oktober 2010 über Meldeformalitäten für Schiffe beim Einlaufen in und/oder Auslaufen aus Häfen der Mitgliedstaaten und zur Aufhebung der Richtlinie 2002/6/EG
    LINK: hier klicken

ISGA® HAD Computerzentrum Straußberg GmbH (www.computerzentrum.de)
Vesseltracker: vesseltracker.com GmbH (www.vesseltracker.com)